• facebook
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
xund-si

Kräuterbäder

Oftmals wird die Wirkung eines Kräuterbades zur Heilunterstützung unterschätzt. Doch Wissenschaftliche Studien zeigen, dass das ätherische Öl von der Haut resorbiert und in die Blut- und Lymphbahnen geleitet wird, wo es seine spezifischen Wirkungen entfalten kann. Eine kostbare Nebenerscheinung eines Bades ist auch, dass die aromatischen Dämpfe eingeatmet werden und so direkt über das Zentralnervensystem einwirken. Über die Lunge gelangen die Kräuterdämpfe in den Körper und wirken stimulierend auf Atem- und Verdauungsorgane, auf Kreislauf und Nerven.

Leider ist der Anteil an ätherischen Ölen bei vielen im Handel befindlichen Kräuterbädern viel zu gering. Bei einem Gehalt von 3-4% darf man keine therapeutische Wirkung erwarten. Die hier empfohlenen Kräuterbäder haben den hohen Anteil von 12,5% ätherischen Ölen. Sehen Sie unter Beratungsstellen, wo Sie sich individuell beraten lassen können, und sich ihr eigenes hochwertiges Kräuterbad mischen lassen können.

Badegrundlage

Die Badegrundlage besteht aus Weizenkeimöl und Molkenkonzentrat, welche die Mikrozirkulation der Haut verbessern und die Hautzellen zur Feuchtigkeitsbildung anregen. Vor allem das Weizenkeimöl verhindert, dass die ätherischen Öle die Haut austrocknen können. Die Molke hingegen ist reich an Vitamin B2, jenem Vitamin, das dem Körper Sauerstoff zuführt, damit die Zellen besser atmen könenn.

Alle diese Inhaltsstoffe schützen, pflegen und nähren die Haut, was bei einer Erkrankung doppelt wichtig ist.

Die Weizenkeimöl- Molke- Badegrundlage ist ohne Konservierungsmittel, Stabilisatoren, Emulgatoren, technische Parfums oder andere chemische Zusätze hergestellt. Ihre Beschaffenheit verhindert, dass sich die ätherischen Öle abtrennen können und in der Badewanne einen Ölfilm bilden.
line
 

Die 7 ätherischen Öle

Aus 7 Komponenten lassen sich nach individueller Rezeptur 67 Kräuterbäder für das Wohlbefinden, bei Krankheit und Beschwerden herstellen.

line
 

Eukalyptus - Eucalyptus globulus

Unterstützt die Atmung, regeneriert das Lungengewebe, löst zähen Schleim, tötet krankmachende Keime ab; reizmildernd, entzündungshemmend, fiebersenkend und schmerzstillend.

line
 

Fichte - Picea abies

Fördert die Sauerstoffversorgung, stärkt die körpereigene Abwehr von Lunge und Bronchie, entgiftet die Haut durchblutungsfördernd, entzündungshemmend, schmerzstillend, belebend und stärkend.
line
 

Lavendel - Lavandula angustifolia

Entspannend, beruhigend, schlaffördernd, schmerzstillend, krampflösend, blutdrucksenkend, erfrischend, desodorierend. Vorzüglich als Frauenbad oder bei nervlicher Reizung, Stress, Verkrampfungen und Nervosität.
line
 

Melisse - Melissa officinialis

Macht das Herz froh und stärkt die Lebensgeister, wirkt auf das Energiezentrum des Herzens; beruhigt, entspannt, löst Krämpfe, stärkt und senkt den Blutdruck. Der Melisse werden antivirale Eigenschaften, insbesondere gegen Herpesviren, zugesprochen.
line
 

Orange - Citrus aurantium

Die Orangenessenz vermittelt Wärme, sorgt für Heiterkeit und Unbeschwertheit und spendet Energie. Sie entspannt, beruhigt, reinigt die Haut, regt den Lymphfluss an und entstaut das Gewebe.
line
 

Rosmarin - Rosmarinus officinalis

Pflanze der Morgenmuffel sorgt für Power. Sie hilft bei Konzentrationsschwäche, geistiger Überarbeitung; ist kräftigend, durchblutungsfördernd, schmerzstillend und blutdruckerhöhend.
line
 

Heublumen - Extrakt

Die Heublumen sind reich an Cumarin und ätherischen Ölen, die die Hautatmung verbessern; sind schmerzstillend, beruhigend, lösen Krämpfe und fördern die Durchblutung. Bei Zugabe des Extraktes wird die Aufnahme des ätherischen Öles über die Haut verbessert.

 
Beratungsstellen

Schulungen

Frischplanzentropfen